Artikelaktionen

    Sie sind hier: Startseite Plone4 - Das CMS der … Bedienoberfläche

    Bedienoberfläche

    Im Folgenden werden die Bedienelemente für verschiedene Inhaltsobjekttypen (Seiten, Bilder, Nachrichten, etc.) erläutert.

    Bedienelemente im Überblick

    In Plone 4 haben Sie durch die Bereitstellung diverser Inhaltsobjekte viele Möglichkeiten, Inhalte von Webseiten abwechslungsreich und ansprechend zu gestalten. Diese enthalten den Webinhalt, der dargestellt werden soll.

    Die Struktur des darzustellenden Inhalts entscheidet, welcher Objekttyp zur Darstellung geeignet ist (vgl. auch Kapitel Objekte).

    Zur Bearbeitung der Inhaltsobjekte stehen verschiedene Optionen zur Verfügung. Um zu den Optionen zu gelangen, bietet Plone einige Bedienelemente in Form von Registerkarten (auch Tabs genannt) an.
    Einige davon stellen noch weitere Unteroptionen zur Verfügung, die wiederum Unter-Registerkarten oder Schnellzugriffe enthalten können.

     

     bearbeitungsbereich.png

    Abbildung 1: Tabs zur Bearbeitung

    Die Tabs (siehe Abb 1 Nr. 1) zeigen an, in welcher Form das Inhaltsobjekt bearbeitet werden kann. Der aktive Tab ist orange unterlegt (siehe Abb. 3 Nr. 1).

    Ob und wieviele Tabs zur Bearbeitung zur Verfügung stehen, ist vom Objekttyp abhängig; diese werden im Folgenden näher beschrieben.

    Inhalte (bei Ordner und Formular-Ordner)

    Der Tab Inhalte zeigt alle Inhaltsobjekte an, die in einem Ordner enthalten sind. Dieser steht nur bei Ordnern und Formular-Ordnern zur Verfügung.

    inhalte-mitupload.png

    Abbildung 2: Gliederung des Tabs Inhalte

    Im Inhalte-Ordner werden alle angelegten Inhaltsobjekte mit Titel sowie Angaben zu Dateigröße, letzter Änderung und Status angezeigt (siehe Abb. 2 Nr. 3). Objekte können einzeln (siehe Abb. 2 Nr. 1) oder alle gemeinsam (siehe Abb. 2 Nr. 2) ausgewählt werden. Für das ausgewählte Objekt stehen dann verschiedene Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung.

    inhalte-fuss.png Abbildung 3: Bearbeitungsfunktionen im Tab Inhalte

    Für die Bearbeitung der auszuwählenden bestehenden Inhaltsobjekte stehen Kopieren, Ausschneiden, Umbenennen, Löschen und Status ändern zur Verfügung (siehe Abb. 3 Nr. 1).
    Je nach Aktion öffnet sich ein weiteres Fenster mit Optionen. So lassen sich zum Beispiel mehrere Artikel mit wenigen Klicks auf den Status privat setzen oder auch löschen.

    Der Tab Inhalte enthält auch Schnellzugriff-Schaltflächen zur weiteren Bearbeitung (siehe Abb. 2 Nr. 4). Diese werden im nächsten Abschnitt beschrieben.

    Anzeigen (bei allen Objekttypen)

    Der Tab Anzeigen steht für alle Inhaltsobjekttypen zur Verfügung. Er zeigt den Objektinhalt so an, wie ihn der Endnutzer auf der Homepage sehen wird, also eine Vorschau. Allerdings sieht der Bearbeitende immer noch die Registerkarten Bearbeitung sowie die Metadaten, die der Endnutzer natürlich nicht sieht. Nur im ausgeloggten Zustand kann der bearbeitete Inhalt aus Endnutzersicht betrachtet werden. Eine weitere Möglichkeit ist, dafür den Modus „privat“ oder „inkognito“ des Browsers zu nutzen.

    Ebenso gibt es beim Tab Anzeigen einen Schnellzugriff auf weitere Optionen: Übersetzen in..., Aktionen sowie Status .

    ubersichtgui.png 

    Abbildung 4: Schnellzugriff-Schaltflächen

    Aktionen (bei allen Objekttypen)

    Die Schaltfläche Aktionen bietet ebenfalls Zugriff auf wichtige Funktionen zur Verwaltung von Inhalten: Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Löschen und Umbennen sind dieselben Optionen, wie Sie sie in der Fußleiste der Ordner-Inhaltstabelle finden (siehe Abb. 3 Nr. 1) .

     

     aktionen.png

    Abbildung 5: Schnellzugriff-Schaltfläche Aktionen

    Darüber hinaus finden Sie hier auch zwei Zusatzfunktionen: Mit Slider hinzufügen und Kacheln hinzufügen lassen sich die entsprechenden Zusatzelemente einrichten (siehe Kapitel Slider-/Bilder-Galerie).

    Status (bei allen Objekttypen)

    Unter Status ist in Plone der Zustand der Veröffentlichung gemeint. Dieser lässt sich über die entsprechende Schaltfläche verändern.

     status.png

    Abbildung 6: Schnellzugriff-Schaltfläche Status

    Bei der Standardkonfiguration stehen drei Stati zur Verfügung: Privat, Veröffentlicht und Zur Veröffentlichung eingereicht.

    • Der Status Privat bedeutet, dass nur der Autor und die Administratoren den Artikel sehen können.
    • Beim Status Veröffentlicht können alle, inklusive nicht angemeldeter Nutzer, die Seite/den Artikel sehen.
    • Ist ein Artikel Zur Veröffentlichung eingereicht, kann er nur von anderen Redaktionsmitgliedern eingesehen werden. So können Mitarbeitende signalisieren, dass der Artikel fertig ist und nun von den entsprechenden Redakteuren geprüft und anschließend veröffentlicht werden kann. Welcher Nutzer dabei welche Rechte hat, hängt von der Benutzerkonfiguration ab.
    Übersetzen in... (bei allen Objekttypen)

    Hier können Übersetzungen angelegt und verwaltet werden.

    Darstellung (nur bei Ordner und Kollektion)

    Mit der Schaltfläche Darstellung wird festgelegt, in welcher Form bzw. welchem Stil eine Übersicht der vorhandenen Inhaltsobjekte dargestellt werden soll (siehe Kapitel Ordner nutzen um Struktur zu schaffen - Darstellung von Ordnerinhalten).

     darstellung.png

    Abbildung 7: Darstellungsoptionen

    Die Darstellungsoptionen variieren zwischen Ordnern und Kollektionen (siehe Kapitel Kollektionen - Darstellung von Kollektionen).

    Hinzufügen (nur bei Ordnern und Formular-Ordnern)

    Unter der Schaltfläche Hinzufügen lassen sich alle verfügbaren Objekttypen hinzufügen.

     hinzufugen.png

    Abbildung 8: Schnellzugriff-Schaltfläche Hinzufügen

    Schnellzugriff auf weitere Optionen (bei Inhalte und Anzeigen)

    Je nach Konfiguration sind nicht alle genannten Aktionen verfügbar. Außerdem finden sich manche Funktionen nur bei bestimmten Objekttypen. Zum Beispiel gibt es die Funktion Hinzufügen nur bei Ordnern und Formular-Ordnern, da nur hier Artikel hinzugefügt werden können.

    Bearbeiten (bei allen Objekttypen)

    Der Tab Bearbeiten steht für alle Objekttypen zur Verfügung und bietet weitere Unter-Tabs mit weiteren Schnellzugriff-Funktionen.

    gui-erste-zweite.png

    Abbildung 9: Unter-Tabs beim Tab Bearbeiten

    Standard (bei allen Objekttypen)

    Beim Tab Standard werden die Bearbeitungsoptionen Titel, Zusammenfassung, Haupttext sowie Änderungsoptionen angezeigt (siehe Kapitel Die erste Seite).

    Kategorisierung (bei allen Objekttypen)

    Der Tab Kategorisierung bietet die Möglichkeit, einem Inhaltsobjekt zusätzliche Metadaten hinzuzufügen. Die Kategorisierung von Objekten kann beim Suchen nach Objekten helfen oder bei der Erstellung von Kollektionen genutzt werden.

    Als Kategorien dienen Stichwort, Verweis, Ort und Sprache.

    kategorisei.png Abbildung 10: Tab Kategorisierung 

    Es können entweder eigene Stichworte (Freitext) angelegt (siehe Abb. 10 Nr. 2) oder bereits angelegte ausgewählt werden (siehe Abb. 10 Nr. 1).

    Zudem können Verweise zu anderen Seiten und Artikeln erzeugt werden (siehe Abb. 10 Nr. 3). Bei Klick auf die Schaltfläche Hinzufügen öffnet sich eine Auflistung der vorhandenen Objekte.

    verweise-hinzu.png Abbildung 11: Verweise hinzufügen 

    Es können ein oder mehrere Objekte ausgewählt werden. Ordner sind mit blauer Schrift gekennzeichnet. Werden diese angeklickt, zeigt sich der Inhalt des Ordners. Im Pfad "Sie sind hier:" kann man zu übergeordneten Ordnern wechseln oder auch eine Suchfunktion mit dem Suchfenster nutzen.

    Die Kategorisierung mit ausgewählten Verweisen bewirkt dann, dass die entsprechenden Verweise unterhalb des Objektes erscheinen.

     verweis.png

    Abbildung 12: Verweise unter einem Inhaltsobjekt 

    Bei Bedarf kann ein Objekt auch mit einem geografischen Ort verknüpft werden (siehe Abb. 10 Nr. 4). Hierzu wird der Ort in die entsprechende Zeile eingetragen.

    Die Definition einer Sprache als Kategorie dient der Unterscheidung und Sortierung von Objekten, die in verschiedenen Sprachen verfasst wurden (siehe Abb. 10 Nr. 5). Die zur Verfügung stehenden Sprachen hängen von der Konfiguration der Webseite ab.

    Datum (bei allen Objekttypen)

    Mit dem Tab Datum können ein Freigabe- und ein Ablaufdatum für ein Objekt angelegt werden (siehe Abb. 13 Nr. 1 und 2). Dadurch kann eine Veröffentlichung automatisch terminiert werden.
    Allerdings bezieht sich das nur auf die Anzeige in der Navigation und dem Erscheinen in internen Suchergebnissen. Die tatsächliche Sichtbarkeit ist nach wie vor vom Status abhängig.

    datum-erst.png Abbildung 13: Datum für die Veröffentlichung festlegen 

    Zur Dokumentation der Historie können Sie eine Änderungsnotiz hinzufügen (siehe Abb. 13 Nr. 3).

    Ersteller (bei allen Objekttypen)

    Plone 4 bietet die Möglichkeit, zusätzliche Ersteller und Beitragende anzugeben (siehe Abb. 14 Nr. 1 und 2). Dies dient zur Unterstützung bei kooperativen Arbeiten und ist nur für angemeldete Benutzer sichtbar.

    ersteller-hinzu.png

    Abbildung 14: Ersteller und Beitragende hinzufügen

    Wenn Sie weitere Ersteller (siehe Abb. 14 Nr. 1) angeben, müssen diejenigen Benutzernamen oder ID`s genutzt werden, die in der Nutzerverwaltung hinterlegt wurden (siehe auch: link einfügen: Nutzerverwaltung).

    Sie können auch Beitragende eintragen (siehe Abb. 14 Nr. 2): im Freitext-Stil können beliebige Namen von Personen genannt werden, die an dem Artikel beteiligt waren. Diese müssen nicht als Benutzer an der Webseite angemeldet sein.

    Schließlich lassen sich noch allgemeine Informationen zum Urheberrecht eintragen. Hier kann zum Beispiel eine CC-Lizenz angegeben oder eine weitere Quelle genannt werden (siehe Abb.14 Nr. 3).

    Einstellungen (bei allen Objekttypen)

    Die zur Verfügung stehenden Optionen des Tabs Einstellungen sind abhängig vom Objekttyp.

    einst-seite.png

    Abbildung 15: Einstellungen vornehmen

    Die Option Kommentar erlauben (siehe Abb.15 Nr. 1) ist bei allen Objekttypen verfügbar. Sie schaltet eine Kommentarfunktion frei. Diese ist nicht bei allen Portalen aktiv. Sie sollte nur nach Rücksprache und in besonderen Fällen genutzt werden, da Kommentarbereiche für Spamangriffe missbraucht werden können.

    Ebenso für alle Objekttypen verfügbar ist die Option Von Navigation ausschließen (siehe Abb.15 Nr. 2). Mit diesem Häkchen können Sie verhindern, dass der Artikel im Navigationsportlet auf der linken Seite angezeigt wird.

    Die Option Präsentationsmodus (siehe Abb.15 Nr. 3) ist nur für den Objekttyp Seiten verfügbar. Mit diesem Häkchen kann die Seite im Vollbildmodus angeschaut werden: Sie sehen damit nur den Inhalt ohne Banner, Portlets und dergleichen.

    Die Funktion Inhaltsverzeichnis (siehe Abb.15 Nr. 4) ist ein wichtiges und sehr praktisches Instrument. Per Klick wird ein Inhaltsverzeichnis aus den Überschriften der Seite generiert. Voraussetzung hierfür ist, dass die Überschriften mit den entsprechenden Formatvorlagen formattiert wurden.

    einstellungen-ordner.pngAbbildung 16: Einstellungen bei einem Ordner

    Der Objekttyp Ordner bietet zusätzlich die Option Vor- und Zurückblättern einschalten (siehe Abb. 16 Nr. 1). Mit dem Klick in dieses Kästchen werden bei allen angelegten Artikeln in diesem Ordner zusätzliche Schaltflächen generiert, die ein Springen zur nächsten/vorherigen Seite erlauben.


    vor-und-zurcukblattern.png

    Abbildung 17: Schaltflächen zum Vor- und Zurückblättern

    Advanced (nur bei Links)

    Der Tab Advanced ist nur bei Links verfügbar. Er ermöglicht, Links mit Bildern und Icons zu versehen.

    Overrides (nur bei Formular-Ordnern)

    Der Tab Overrides ist nur bei Formular-Ordnern verfügbar und ermöglicht noch weitere detaillierte Einstellungen, welche aber im universitären Umfeld nur sehr selten benötigt werden. Bitte wenden Sie sich bei Fragen bezüglich speziellen Einstellungen an den CMS-Support.

    Transformieren (nur bei Bild)

    Der Tab Transformieren ist nur beim Objekttyp Bild vorhanden. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Bild zu drehen oder zu spiegeln (siehe Abb. 18 Nr. 1). Um die Änderungen zu übernehmen, muss die Schaltfläche Ausführen geklickt werden (siehe Abb. 18 Nr. 2).

     transformieren.png

    Abbildung 18: Transformationen beim Inhaltsobjekt Bild

    Freigabe (bei allen Objekttypen)

    Der Tab Freigabe ermöglicht es, verschiedene Rechte an verschiedene Benutzer zu vergeben und dies zu verwalten. Dadurch können Ordner und Seiten so eingestellt werden, dass nur bestimmte Nutzer in unterschiedlichem Umfang darauf zugreifen können.

    freigabe.pngAbbildung 19: Tab Freigabe

    Um Rechte an bestimmte Benutzer zu vergeben, können diese über die Suche (siehe Abb. 19 Nr. 1) gefunden werden. Es können einzelne Funktionen ausgewählt werden (siehe Abb. 19 Nr. 2). Ein blauer Kreis mit drei blauen Punkten erscheint, wenn Funkionen vom Administrator global auf der gesamten Website vergeben worden sind (siehe Abb. 19 Nr. 3). Standardmäßig gelten die erteilten Rechte auch in untergeordneten Artikeln. Dies kann bei Bedarf geändert werden (siehe Abb. 19 Nr. 4).

    Upload (bei Ordnern)

    Die Möglichkeit zum Upload existiert nur bei Ordnern. Über diesen Tab lassen sich mehrere Dateien gleichzeitig hochladen.

     upload-1.png

    Abbildung 20: Upload von Dateien

    Über die Schaltfläche Durchsuchen (siehe Abb. 20 Nr. 1) öffnet sich ein Fenster für den Zugriff auf lokale Dateien. Dort können beliebig viele Dateien ausgewählt und mit einem Klick hoch geladen werden (siehe Abb. 20 Nr. 3). 

    upload-2.png

    Abbildung 21: Optionen beim Upload

    Falls eine Datei wieder aus der Liste entfernt werden soll, können Sie diese mit dem Kreuz wieder abwählen (siehe Abb. 20 Nr. 1).
    Optional kann für jede hochzuladende Datei ein neuer Titel angegeben werden (siehe Abb. 20 Nr. 2), ansonsten wird der bisherige Dateiname als Titel übernommen.

    Quickedit (nur bei Formular-Ordner)

    Der Tab Quickedit ist nur für Formular-Ordner verfügbar und wird in dem entsprechenden Absatz erläutert (siehe Kapitel Formular-Ordner - Hinzufügen mit Quickedit).